Charlotte Masons Pädagogik – eine Kunst des behutsamen Erziehens und erfolgreichen Lernens.

 

«They cram to pass and not to know. They do pass and they don’t know.»

 

So beschreibt John Ruskin (1819-1900) wie Schüler pauken und Informationen einverleiben, mit dem Ziel, Prüfungen zu bestehen, ohne aber Zeit zu haben, der Materie und den im Lernstoff enthaltenen Ideen auf den Grund gehen zu können.

Ist Ruskins Aussage heute noch aktuell und wie steht es mit der Lernfreude unserer Schüler? Nicht wenige Eltern und Kinder erleben die Schule so und sehen sie als notwendiges Übel, das es zu ertragen und zu durchlaufen gilt.

Die britische Pädagogin Charlotte Mason (1842-1923) setzte sich für eine sogenannte «living education» ein und entwarf eine spannende und heute noch aktuelle Pädagogik. Sie beabsichtigte mit dieser, die angeborene Freude der Kinder am Lernen und Entdecken zu erhalten, das Beste aus ihnen herauszulocken und sie vermittelt uns durch ihre Veröffentlichungen Ansätze, wie wir Kinder zu gebildeten, verantwortungsbewussten und lebensbejahenden Menschen heranwachsen lassen können.

 

Charlotte Masons Erziehungs- und Bildungsgrundlagen werden heute erfolgreich an Ambleside Schulen umgesetzt.

 

 

© 2017 Ambleside Schule Schweiz